Die Seite ist in der beta-Phase, das heißt alle wichtigen Funktionen sind implementiert und sollten funktionieren, sollte dies nicht so sein,
bitten wir dies zu entschuldigen und freuen uns über Hinweise und Anregungen. info@baukosten.it

Fertighaus- Bauweise


Zum Begriff Fertighaus-Bauweise möchten wir an dieser Stelle folgende Unterscheidungen erläutern.

Fertigteile

Fertigteile im Allgemeinen beschreiben vorgefertigte Bauteile, die in den Herstellerbetrieben vorbereitet, am Bau montiert und anschließend weiter ausgebaut werden. Als Fertigteile in diesem Sinne versteht man Stahlbetonwände, Stahlbeton-Elementdecken, Holzwände und –decken aus Brettsperrholz oder auch vorgefertigte Wände in Ständerbauweise. Die Wände in Ständerbauweise beispielsweise bestehend aus Steher, beidseitiger Beplankung sowie bereits vorgesehenen Öffnungen und werden an die Baustelle vorgefertigt geliefert. Diese Fertigteile sind nur einzelne Komponenten des gesamten Aufbaus und müssen anschließend auf der Baustelle mit den verbleibenden Schichten fertig gestellt werden.


 

Fertighaus-Bauweise

Die Fertighaus-Bauweise geht einen Schritt weiter. Es werden bereits im Werk fast alle Schichten der Wand- und Deckenaufbauten, inkl. Installationen und Fenster, zu einem kompletten Paket zusammengebaut und z.B. als fertiges Wandbauteil auf die Baustelle geliefert und montiert. Anschließend müssen nur die Fugen fachgerecht geschlossen und die Installationsrohre mit den anderen Bauteilen verbunden werden. Schon ist eine Fassade fast fertig.

Nicht alle Schichten lassen sich im Werk auftragen, aber durch die weitreichenden Vorarbeiten lassen sich die Ausführungszeiten auf der Baustelle wesentlich verkürzen.


 

Tipp für Premium-Bauherrn:

Tippwalter


Fehler
gefunden?
Wir freuen uns über Kommentare und Korrekturvorschläge: